Die Fachpresse über das TCM Studium zum Doctor of medicin oder Master of medicin

Was sagt die Fachpresse über TCM?

Artikel aus co.med vom 03.03.2014

Doktor med. Studium in China [In Interview Prof. (Uni Peking) Dietmar G. Kummer]

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist beliebt. Immer mehr Patienten sind auf der Suche nach einer qualifizierten und ursprünglichen TCM-Behandlung - kompetente Fachkräfte sind gefragt wie nie. Doch Ausbildung ist nicht gleich Ausbildung. Ein internationales Abkommen der Chinesischen Naturheilkunde Akademie e.V. Kulmbach und der Universität für TCM in Shandong ermöglicht ein berufsbegleitendes Doktorstudium (inklusive Praktika) bei den Meistern vor Ort.
Für welche Berufsgruppen ist das Doktorstudium geeignet?...

Artikel aus co.med vom 08.2014

TCM-Studium bei den „Meistern“ - Persönliche Erfahrungen in China und Kulmbach von Dr. Dr. med. Cordula Felgner

In Kulmbach gibt es derzeit die einzige deutsche Vertretung der Universität für TCM in Guangxi. Als „Frau der ersten Stunde“ habe ich dort am ersten Magisterstudiengang Traditionelle Chinesische Medizin teilgenommen.

Meine ersten positiven Erfahrungen mit der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) konnte ich im Jahr 1991 erfahren. Damals litt ich unter schweren Allergien und reaktivem Asthma. Als Internistin begab ich mich eigentlich eher aus Verzweiflung und Angst vor ständigen Kortisoneinnahmen in die Hände der TCM.
Nachdem ich mittels Akupunktur und chinesischen Heilkräutern tatsächlich geheilt wurde, ...

Quelle: Artikel aus COMED Ausgabe 19. Jg. 06/2013

Der Weg ist frei für den Doktortitel in chinesischer Medizin

(wm) Seit nunmehr acht Jahren kann man mit einem kombinierten Fernund Präsenzstudium an staatlichen chinesischen TCMUniversitäten über die Chinesische Naturheilkunde Akademie e.V. in Kulmbach sowohl den „Master of Medicine“ (auf Chinesisch „Shuo Shi“) als auch den „Doktor“ (boshi) machen. Das Studium erfolgt in deutscher Sprache.
Voraussetzung ist ein Universitätsoder Fachhochschulabschluss in einer medizinischen Fachrichtung oder eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in einem staatlich anerkannten Heilberuf.